2015?

Zeit für einen Rückblick! Mein Lastenfahrrad bringt mich zur Arbeit, ich forsche an einem extrem spannenden Thema, und das Unternehmen te+ ist bald 1 Jahr alt. 

Was für ein interessantes Jahr! Schliesslich hat unser Projektteam gerade als Startschuss eine FFG Finanzierung für die Erforschung der thermionischen Energiewandlung erhalten! Endlich kann ich wirklich daran arbeiten, aus Wärme direkt Strom zu "erzeugen". Mein 7-jähriger Sohn freut sich schon auf den ersten Ofen, den wir gemeinsam bauen wollen: unsere Stromversorgung!

Schnell eine Firma gründen? Das geht nur bedingt: denn so manche bürokratische Hürde baut sich genau dort auf, wo sie keiner erwartet. So z.B. die Reaktivierung der Elektrotechnikkonzession, oder dann die europäische Markenanmeldung. Das fordert die Nerven ungemein, und es zeigt sich immer mehr: in der Selbständigkeit sind die Höhen und Tiefen wesentlich intensiver. Und im Haifischteich der Wirtschaft gibt es einiges an Kämpfen auszufechten....

Aber das dämpft den Optimismus keinesfalls: Auf das Logo folgen alle Drucksorten mit te+ Design und die homepage (danke nochmals an Sandra und Ralph) sowie "der Stempel": Firma vollständig!

Noch besser startet der wissenschaftliche Teil: hier tun sich viele Optionen auf, die ersten Versuche sind vielversprechend, die Vakuumkammer an der JKU läuft "heiß"! 2 Bachelorstudenten arbeiten bereits im Projekt mit und bringen gute Ideen ein, so manche wissenschaftliche Fragestellung können wir nur gemeinsam lösen. Der erste Werkvertrag wird ausgestellt, um die Physik der Energiewandlung auch in der Simulation darstellen zu können. Die Ergebnisse können wir sicher auch bald veröffentlichen, und sie klingen vielversprechend!

Also gibt es als Belohnung das erste offizielle Firmenfahrzeug: die heisse Kiste! Auch wenn mich einige dabei etwas "verwundert" angesehen haben, manche mich immer noch für einen Spinner halten: aber die Entscheidung war für mich hervorragend! Dazu vielleicht mal mehr im blog....

und auch wenn es derzeit rein um die Forschungsthemen geht, sollte der Marktzugang und der Businessplan nicht vernachlässigt werden: also mit tech2B Kontakt aufnehmen, die Geschäftsidee pitchen, Gespräche mit potentiellen Kunden, es ging voll los! Beim Edison im Finale, Einladungen von wirklich renommierten und innovativen Unternehmen, nur nichts überstürzen! zuerst muss das Produkt stehen!

Und das Ende von 2015? Ein paar Tage sind es ja noch, da kann man noch einige Ideen umsetzen!
Übrigens: die ersten Weihnachtsgeschenke des frischen Unternehmens te+ wurden ausgeteilt!
Danke an Alle!