neues Unwort: Entcarbonisieren!!

nicht alle Worte der Wissenschaftler und Vortragenden sind sinnvoll, nur weil sie vorne im Rampenlicht stehen! Das beste Beispiel ist jetzt gerade die Entcarbonisierung ;-(

gemeint ist damit, dass in Zukunft die Energiebereitstellung ohne CO2 - Ausstoß erfolgen soll.

Also kein Carbon (Kohlenstoff) verbrennen? da bin ich anderer Meinung! Es ist völlig egal, welche Form der chemischen Energiespeicherung wir verwenden. Wir müssen nur die verfügbare Energie (das ist auf der Erde hauptsächlich die Sonnenenergie) vernünftig einsetzen und auch SPEICHERN! Das kann ruhig über den Kohlenstoff passieren! Ich habe kein Problem damit, die Energie in Kohlenstoff, der aus CO2 gewonnen wird "abzulegen" und bei Bedarf wieder in CO2 umzuwandeln. Auf Deutsch: wie die Bäume aus der Luft das CO2 nehmen, als Holz (Kohlenstoff) speichern und dann wieder zu verbrennen. Die Natur zeigt es uns vor...

 Quelle:  Wikipedia

Quelle: Wikipedia

Wir Menschen nutzen nur derzeit sehr intensiv die gespeicherten Kohlenstoffvorräte, die sich in Millionen Jahren gebildet haben. Damit ergibt sich als Folge, dass der CO2 - Gehalt wieder auf den Level wie vor mehreren Millionen Jahren steigt - und das passt für uns Menschen eben nicht so optimal ;-(

Also wenn schon: Entfossilisierung!!!

Es ist offenbar schwer, den Menschen zu zeigen, dass die Ursache für den Klimawandel und den CO2 Anstieg in der Nutzung der fossilen Brennstoffe liegt! Bitte in Zukunft kein fossiles Erdgas, Erdöl nutzen, denn das ändert die Umweltbedingungen so drastisch, dass wir Menschen damit in eine Zeit zurückversetzt werden, an die wir uns nicht so schnell gewöhnen können!

Unwörter gibts aber viele: ein weiteres Beispiel und Zuckerl gefällig? Erneuerbare Energie! hat wer in Physik aufgepasst? gibts wirklich Energie, die sich "erneuert"?

Energie wird immer nur umgewandelt von einer Form in eine andere, nur erneuerbar wird sie nie ;-)
— Michael Schneiderbauer